Surfer Kids on Tour

Die 6. Woche Australien (15.-16.6)

Noosa und Eumundi

Die Kids sind bereits 6:30 Uhr wieder wach und haben Hunger. Zum Glück ist der Kühlschrank mit Brot, Butter, Eiern und Speck bestückt so dass wir direkt ein Frühstück für die drei machen können. Um 8 Uhr macht der Aldi in Noosaville auf, 8:10 Uhr betrete ich ihn zusammen mit den Kids. Nach der, was das Essen betrifft, wirklich entbehrungsreichen Zeit in der Südsee, ist das hier das Paradies! Frische Milch, Joghurt, Käse, frischer Saft, Brot, Honig, Schokolade, etc. sind alles Sachen auf die wir in den letzten Wochen verzichten mussten. Nachdem wir uns eingedeckt haben und alle zufrieden sind machen wir uns auf Empfehlung unserer Vermieter auf den Weg nach Eumundi. Heute ist Samstag d.h. Markttag, der große Markt ist tatsächlich einen Besuch wert. Es werden ausschließlich regionale Produkte von lokalen Erzeugern angeboten. Das Angebot ist so vielfältig, die Menschen alle freundlich und zufrieden und die gesamte Stimmung einfach wunderbar. Wir fühlen uns sehr wohl und genießen es zwischen den Ständen umherzubummeln. Hier ist ein Ort, an dem man gut leben könnte! Nun haben wir schon 2 Alternativen…
Nach dem Markt besuchen wir noch den Strand in Coolum, leider ohne Wale zu sehen und den Main Beach in Noosa. Hier essen wir im Surfclub, bevor wir uns zu einem abendlichen Schaufensterbummel aufmachen. Auch hier ist die Stimmung unbeschwert und freundlich und wir genießen es sehr hier zu sein.

Weiter geht’s nach Agnes Water

Am Sonntag liegt eine 400 km Autoetappe vor uns. Wir haben die lange Strecke in 3 kleinere Teilstrecken zerlegt und fahren zunächst nach Hervey Beach. Der Ort ist eigentlich als Ausgangspunkt für Touren nach Fraser Island bekannt, dies haben wir aber nach langem Überlegen aus unserem Programm gestrichen. Viele haben den Wasserspielplatz am Strand so sehr gelobt, dass wir die Jungs damit überraschen wollen. Leider, leider ist der große und toll aussehende Spielplatz aber vom 5. Mai bis 3. September geschlossen -  es ist Winter, obwohl wir 27 Grad und Sonnenschein haben. Die Enttäuschung in den Gesichtern der Kinder war schrecklich. Wir essen also nur zum Mittag und machen uns dann auf das zweite Teilstück nach Bundaberg. Hier besuchen wir die Destilliere, ebenfalls für alle eine willkommene und schöne Pause. Danach geht es weiter nach Agnes Water, wo wir 17:30 Uhr bereits im Dunkeln ankommen -  es ist Winter in Australien.

Highlights des zweiten Wochenteils

Wir besuchen den lokalen Markt von Eumundi, geniessen die wundervolle Stimmung und kaufen als Andenken sogar eine Uhr für unser Küche in Deutschland.

Wir schlendern Abends durch Noosa.

Wir besuchen die Destillerie in Bundaberg.