Surfer Kids on Tour

Stoppover Dubai 21. - 25.7

Aquaventure Wasserpark

Seit wir den Jungs versprochen haben, dass wir in Dubai in einen großen Wasserpark gehen werden freuen sie sie auf diesen letzten Stopp unserer Reise sehr! Dubai im Hochsommer ist vielleicht nicht gerade die beste Idee, aber wir wollten den Rückflug gerne aufteilen und auch die  Rückkehr in die mitteleuropäische Zeit etwas erleichtern. Da bot sich am besten das heiße Dubai als letztes Zwischenziel an – und es war unglaublich heiß, deutlich über 40 Grad (selbst Nachts um 3 Uhr hatte wir noch 37 Grad). Zum Glück gibt es das Aquaventure am Hotel Atlantis. Wir haben uns direkt für das 2-Tagesticket entschieden und Online gekauft (es gibt Online ein 4 für 3 Angebot, welches die hohen Preise zumindest etwas relativiert). Nach Empfehlung unseres Hotels fahren wir am ersten Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an die Spitze „der Palme“ – großer Fehler. Obwohl die Fahrt laut Hotel „cheaper and faster“ ist sind wir pro Strecke 1.5 Stunden unterwegs und zahlen für die Hin- und Rückticktes 150 Dirham (am zweiten Tag fahren wir Taxi: dauert pro Strecke 14 Minuten und wir zahlen 70 Dirham für beide Strecken!).
Der Wasserpark ist so toll wir er beschrieben wird! Einzig die Delfinshow hat uns nicht sonderlich vom Hocker gerissen. Die Rutschen sind super und auch der Fluss auf dem wir mit großen Reifen durch den gesamten Park fahren ist klasse – hier hat die kleine Prinzessin besonders viel Spaß. Wir nutzen einen Doppelreifen, in dem sie vorne sitzen kann, zwischendurch gibt es Wildwasser-Abschnitte in denen es ordentlich zur Sache geht und die kleine Wasserratte vor Vergnügen juchzt. Die Jungs rutschen nahezu ununterbrochen auf allen möglichen Rutschen – auch die super steile und lange Rutsche am Neptuntower trauen sie sich herunter. Ich traue mich auch – genau einmal (ich will ja auch ein Vorbild  für die Jungs sein). Ich bin stolz, dass ich mich getraut habe, allerdings reicht es auch nach dem einen Versuch. Peter rutscht mehrmals die „der Boden klappt unter den Füßen weg“- Rutsche, die senkrecht nach unten geht! Hier erreichen die Jungs nicht die Gewichtsgrenze und sind zum einen traurig, aber auch froh darüber… . Beide Tage im Wasserparkt vergehen wir im Flug und machen uns viel Spaß.

Wüstentour und Sightseeing

Ein zweiter Wunsch der Jungs war es neben dem Wasserpark auch einmal in die Wüste zu fahren. Nach einigem Suchen finden wir einen privaten Fahrer, der mit uns eine Wüstentour macht. Die offiziellen Touren beinhalten alle noch Zusatzprogramme wir Kamelreiten, Henna malen, Falkenshow, BBQ, o.ä. was wir alles nicht machen wollen. Nach einer etwa 45 minutigen Fahrt stehen wir am Rand der Wüste, der Fahrer lässt etwas Luft aus den Reifen und dann geht es in die Dünen. Die schaukelige Fahrt durch die hohen Sanddünen macht großem Spaß, zwischendurch halten wir auf einer hohen Düne und genießen die karge Landschaft. Die Jungs sind begeistert und freuen sich auch diese ungewohnte Landschaft kennenzulernen. Gegen Mittag sind wir zurück im Hotel und machen am Nachmittag zumindest nochmal eine kleine Sightseeingtour – wir fahren zum höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Kahlifa und drehen eine Runde durch die !!klimatisierte!! Dubai Mall. Unser letzter Dubaitag endet mit der Springbrunnenshow vor dem Burj Kahlifa.

Highlights der Woche

Rustchen, Rutschen, Rutschen im Aquaventure Wasserpark.

Wir fahren durch die Wüste und sehen das höchste Haus der Welt.